Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Demografie

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut



Demografische Wissenschaft in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern beschäftigen sich mehrere Institutionen wissenschaftlich mit dem demografischen Wandel. Ihre Arbeiten beschränken sich nicht nur auf das Land, sondern analysieren auch die demografische Entwicklung in Europa und der Welt.

In Rostock arbeiten folgende wissenschaftliche Einrichtungen:

  • Max-Planck-Institut für demografische Forschung
  • Institut für Soziologie und Demographie an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock
  • Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels mit dem Informationsportal www.zdwa.de – Wissen für Politik, Gesellschaft und Wirtschaft

In Greifswald werden an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald die Auswirkungen des demografischen Wandels im Hinblick auf die medizinische und pflegerische Versorgung erforscht. Demografische Forschungsschwerpunkte gibt es ebenfalls am dortigen Institut für Geographie und Geologie.

In Neubrandenburg wird an der Hochschule Neubrandenburg in zwei Fachbereichen zu den Auswirkungen des demografischen Wandels geforscht: "Gesundheit, Pflege, Management" sowie "Landschaftsarchitektur, Geoinformatik, Geodäsie, Bauingenieurwesen".

Zusatzinformationen