Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Demografie

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut


Bürgerschaftliches Engagement als übergreifende Aufgabe

Besonders bedeutsam im Bereich Gesundheit und Pflege, Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit

Eine Frau liest einem Senioren vor
Eine Frau liest einem Senioren vor

Ehrenamt und bürgerschaftlichem Engagement kommt im demografischen Wandel eine besondere Bedeutung zu. Vor dessen Hintergrund wird das ehrenamtliche Engagement immer wichtiger. Das gilt besonders im Bereich Gesundheit und Pflege älterer Menschen sowie in der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit. Kinder und ältere Menschen können dabei sowohl Zielgruppe ehrenamtlichen Engagements sein als auch engagierte eigenständige Akteure.

Schätzungen zufolge sind in Mecklenburg-Vorpommern derzeit rund 540.000 Menschen ehrenamtlich aktiv. Nach Angaben der Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege engagieren sich allein bei den Wohlfahrtsverbänden im Land etwa 150.000 Menschen, über 20.000 in den Sportorganisationen und über 3.500 in der Justiz. Auch gibt es vielfältige Möglichkeiten des politischen Engagements: die Mitwirkung in Ortsbeiräten, in Stadt- und Gemeindevertretungen, als Bürgermeister, als sachkundiger Bürger sowie in Interessenvertretungen. Viele Bürgerinnen und Bürger leisten darüber hinaus Nachbarschaftshilfe.

Landesregierung hat Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement errichtet

Die Landesregierung hat im Frühjahr 2015 die Einrichtung einer Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement beschlossen. Die Ehrenamtsstiftung MV hat am 1. Juni 2015 ihre Arbeit aufgenommen. Ihre Aufgaben und Ziele:

  • Die Ehrenamtsstiftung MV schafft Anerkennung für ehrenamtliches Engagement – auf Landesebene, in den Gemeinden vor Ort, in Vereinen und Initiativen und den Medien
  • Sie unterstützt und berät - in fachlichen Belangen rund ums Ehrenamt und der alltäglichen Vereinsarbeit über Weiterbildungs-Angebote, die aktuellen Internetseiten, die Mitmach-Börse
  • Sie hilft bei der Finanzierung - durch Beratung zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten - und fördert Kleinvorhaben durch eigene Stiftungsmittel
  • Sie baut bürokratische Hürden ab - durch Vermittlung von Ehrenamtlichen, Vereinen und Verwaltung
  • Sie macht Ehrenamtliche fit durch Fortbildung und Einrichtung einer einer virtuellen Weiterbildungsakademie
  • Sie bringt engagierte Menschen zusammen - zum Kennenlernen, zum Erfahrungs- und Ideenaustausch, um Ressourcen zu bündeln und Kosten zu sparen.

Mehr zur Ehrenamtsstiftung erfahren Sie hier: http://www.ehrenamtsstiftung-mv.de/

Seit 1999 würdigt der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern zum "Tag des Ehrenamts" die ehrenamtliche Arbeit besonders engagierter Bürgerinnen und Bürger.

EhrenamtMessen erleichtern die Suche nach ehrenamtlichem Engagement

Die EhrenamtMessen in Mecklenburg-Vorpommern finden auch im Jahr 2016 statt. Sie geben allen Bürgerinnen und Bürgern in den verschiedenen Regionen unseres Landes die Möglichkeit, sich zu informieren, sich in generationsübergreifende Netzwerke einzubringen und das breite Spektrum von Angeboten für ehrenamtliche Tätigkeiten in persönlichen Gesprächen kennen zu lernen. „Sich engagieren – etwas bewegen“ lautet das Motto der EhrenamtMessen. Wer sich freiwillig engagiert, übernimmt für sich, für Andere und für unsere Gesellschaft Verantwortung. Deshalb verdient jeder, der sich ehrenamtlich einbringt, Anerkennung und Respekt.

Mehr Informationen gibt es unter www.ehrenamt-messen.de. Neben den EhrenamtMessen und dem "Tag des Ehrenamts" gibt es in Mecklenburg-Vorpommern verschiedene Wettbewerbe, Ehrungen und Auszeichnungen, wie zum Beispiel seit 2011 das "Ehrenamts-Diplom", um Ehrenamtliche besonders anzuerkennen und ihre Arbeit wertzuschätzen.

Dokumente und Downloads